Foto: Abrams

Neues vom Kirchenvorstand

Nachricht Osnabrück, 03. Juli 2019

Hallo aus dem Kirchenvorstand,

„Lasst uns einander anspornen zu guten Werken.“
Unter dieser Überschrift haben Sie in den letzten Tagen einen Brief bekommen, in dem wir Sie um eine Jahresgabe für unsere Kirchengemeinde baten. Aus der Ortskirchensteuer sind wir vor einigen Jahren ausgetreten und haben sie in ein freiwilliges Kirchgeld verwandelt. Viele Gemeindeglieder sind 2018 dieser Bitte nachgekommen und haben die bunte und innovative Gemeindearbeit mit 30.518 Euro gefördert (500 Euro mehr als 2017!).

Wir sind der Meinung, dass das Wort Jahresgabe für diese besondere Spende noch besser passt. Sollten Sie keinen Brief bekommen haben, dann nutzen Sie doch den Überweisungsträger, der in dieser Südwind- Ausgabe eingeheftet ist. Lassen Sie sich anspornen zu einem guten Werk, dass gerade denen zugutekommt, die es besonders brauchen! Die Südstadtkirchengemeinde hat gerade diese Menschen besonders im Blick: In der Jugend- und Senior*innen-Arbeit, im Lukas-Familienzentrum und auch in den Gottesdiensten, die manchmal eben auch anders sind als gewohnt! Haushaltsplanung und Abschluss sind immer wiederkehrende Themen im Kirchenvorstand. Oft benötigen sie viel Zeit, denn Kostenstellen müssen kleinteilig geprüft und korrigiert werden. Auch wollen wir uns natürlich stetig verbessern und unsere Ausgaben von Jahr zu Jahr besser abschätzen. So stellen wir ab 2019 auf eine Zweijahresplanung um und werden einen Doppelhaushalt für 2019 & 2020 bekommen. Kostenstellen und Verantwortliche wurden schon vor Jahren geschaffen und müssen immer wieder geprüft und überdacht werden. Manche Kostenstellen waren zu stark unterteilt und können jetzt besser wieder zusammengeführt werden.

In der Vorstandssitzung im Mai konnte der Haushaltsabschluss 2018 beschlossen werden. Das vergangene Jahr wurde mit einem Defizit von 2.304 € abgeschlossen, welches aus bestehenden Rücklagen der Gemeinde ausgeglichen werden kann. Eine erhöhte einmalige Ausgabe war hierbei die KV-Briefwahl 2018. Jetzt mag es verwundern, dass trotz vieler Spenden ein Defizit entstanden ist. Jedoch fließen nicht immer alle Spenden in den allgemeinen Haushalt, sondern vieles ist zweckgebunden für Musik, Südwind und Jugend. So sind Rücklagen an vielen Stellen gewachsen, die ganz speziellen Zwecken zugedacht sind. Dies ist schön, da sie dem Erhalt unserer Gemeindearbeit dienen.

Auch unsere Gebäude haben immer wieder großen Einfluss auf unseren Haushalt. So kann eine Dachsanierung oder ein akuter Sturmschaden die Kosten schon mal nach oben treiben. Mit der aktuell laufenden Haushaltsplanung wollen wir jedoch für 2019 wieder ein positives Ergebnis erreichen. Hier sind wir auf einem guten Weg.

Herzliche Grüße
Daniel Matzner, Vorsitzender des KV

Vorsitzender

Daniel Matzner
Tel.: 0541 75089240